Die Erde in ihrer Ganzheit wahrnehmen!

Unsere Erde, der blaue Planet oder auch Gaja genannt, ist ein Mega-Superorganismus, ein Lebewesen was beseelt ist und aus unzähligen Ebenen und Dimensionen besteht.

Sie lebt, Sie fühlt, Sie atmet!

Die grob- u. feinstoffliche Mehrdimensionalität durchströmt uns Menschen, Tiere, Pflanzen und jeden Stein in jedem Bruchteil einer Sekunde die wir leben.

Diese Ebenen und Dimensionen die alle zur gleichen Zeit existieren und wahrnehmbar sind, bilden eine perfekt aufeinander abgestimmte Symphonie des Lebens. Und das schon seit mehr als 4,5 Mrd. Jahren. Jeder Mensch hat die Voraussetzungen dafür unsere Natur, unsere Erde in ihrer Gesamtheit wahrzunehmen und auch mit ihr zu kommunizieren. Im Bewussten wie im Unbewussten.

Das Sichtbare mit dem Unsichtbaren verbinden und wahrnehmen.

Ich möchte Dir auch die Möglichkeiten bieten diese Phänomene unterschiedlichster Art wahrnehmen zu können. 

Sie sind überall spürbar, in der freien Natur und sogar in Städten. 

 

Dazu biete ich verschiedene Führungen, Workshops und Seminare an.

Gern auch auf Anfrage.

Die Kraft der Elemente

14.07. – 19.07. und 15.09. – 20.09.24

Von den Meridianen der TCM, den Chakren aus dem Ayurveda bis hin zu dem Energie- u. Elementesystem der Erde, erwartet Dich eine sehr spannende und abwechslungsreiche Woche, die Du selbst mit deiner Aktivität mitgestalten und bereichern wirst.

 Jeder Tag hat ein Element zum Hauptthema.

Dabei freust Du Dich unter anderem auf:

 eine Wald- und eine Naturwesenführung, Meridianarbeit am Körper, Mahlzeiten nach den 5-Elementen, eine entspannende Massage, ein Lagerfeuer mit einem Grillabend.

Viel Spaß gibt es bei der Gestaltung eines Kraftplatzes in Form eines Natur-Mandalas.

 Wir freuen uns auf Dich.

Anja Heinich

Heilpraktikerin

René Kopf

Naturcoach und Waldführer

5 Übernachtungen mit basenbetonter, vegetarischer Vollverpflegung

Beginn am Sonntag zum Abendessen

Ende am Freitag vor dem Mittagessen

480,00 € zzgl. 499,00 € Seminargebühr / Person 

Gesamtpreis 979,00€ pro Person im Doppelzimmer
Übernachtung im DZ (EZ-Zuschlag 65,00 €)

Dimensionsebenen

Hier findest Du eine kleine Übersicht der verschiedenen Ebenen bzw. Dimensionen, die mit Hilfe verschiedener Lehren oder Methoden wahrgenommen werden können. Dies soll aber nur ein kleiner Einblick sein. Hierzu gibt es unzählige Literatur wie Bücher o.ä.

Einige sehr fundierte und erfahrene Autoren wie Marko Pogačnik, Guntram Stoehr und Blanche Merz sind sehr zu empfehlen.

Die Radiästhesie

Radiästhesie (lateinisch: radius= Strahl, griechisch: aisthanomai = empfinden) bedeutet Strahlenfühligkeit oder Strahlenempfindlichkeit.

In ihren Bereich fällt die Wahrnehmung der verschiedenen Strahlengitter und Energiesysteme unseres Planeten. Wie das Hartmannlinien-Gitter, das Currylinien-Gitter und das Benkerkuben-Gitter, um einige zu nennen.

Die Radiästhesie gilt aber noch als Grenzwissenschaft, die sich mit der Untersuchung geopathogener Störzonen wie Wasseradern und Erdstrahlen mittels Wünschelruten und Pendeln beschäftigt. Sie findet unter anderem Anwendung in der Geobiologie bzw. Baubiologie, dem Austesten von Bauplätzen, Räumen oder Schlaf- u. Arbeitsplätzen.

Physikalisch gesehen sind diese Wünschelruten ungedämpfte Resonanzkörper, deren Eigenfrequenz der Frequenz der Erdstrahlung entspricht. Diese traditionellen Methoden werden heute durch elektromagnetische und radioaktive Messverfahren ergänzt.

Die Radiästhesie untersucht elektromagnetische Felder, elektromagnetische Gitternetze der Erdatmosphäre, Lagerstätten geologische Verwerfungszonen mit erhöhter radioaktiver Strahlung und schnell fließende Wasseradern. Sie kann wie die Geomantie und Feng-Shui gesundheitlich belastende Strahlungsfaktoren ausfindig machen.

Die Geomantie

Geomantie heißt wörtlich „Erdwahrsagung“ (die Wahrheit sagen) über die verborgenen Kräfte der Erde oder Wahrsagung mit Hilfe dieser Kräfte. Sie ist ein ganzheitlicher Zugang zu den feinstofflichen, das heißt unsichtbaren Dimensionen der Erde, der Natur und der Landschaft.

Schon seit tausenden Jahren wurde geomantisches Wissen in die Baukunst einbezogen. Ob von den Erbauern von Stonehenge, den alten Griechen, Christen oder anderen Religionen, alle haben sich dieses Wissen zu Eigen gemacht um es für ihre Zwecke zu (miss-)brauchen. Früher wurde radiästhetisch Wasser gesucht und an den Fundstellen Brunnen gebaut. Kirchen, Dome, Burgen und Schlösser stehen nicht zufällig an den Orten wo sie aufzufinden sind.

In China wird dieses Wissen als „Feng-Shui“ bezeichnet und bis heute angewendet. Seit einigen Jahren wird geomantisches Wissen auch bei uns teilweise wieder in der Planung von Häusern und Gärten berücksichtigt.

Die Geomantie beschäftigt sich mit den geistig- seelischen Dimensionsebenen eines Ortes und begreift die Erde als lebendiges, mit Geist und Seele begabtes Wesen. Dies drückt sich unter anderem über die Elemente, Elementar- u. Naturwesen aus.

Hier gibt es noch keine Technologien geschweige denn irgendwelche Messinstrumente, die so etwas messen oder feststellen könnten…  Wird es auch so schnell nicht geben, denn diese Naturphänomene lassen sich nur über ein gesundes und reines HERZ wahrnehmen!

Der Mensch als hochkomplexes, mit dem Herz fühlendes, mit einem genialen Verstand denkendes Lebewesen ist in der Lage, Dinge wahrzunehmen die kein technisches Gerät erfassen kann.

Er ist in einigen Bereichen über 100.000.000 mal sensibler als irgendeine Technik.

LichtBaum

– Im Einklang mit dem Leben und der Natur –

Heilung mit der Natur – Heilung für die Natur

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt!

© copyright by LichtBaum 2022